Tipp: Whitepaper zu künstlicher Intelligenz im Online-Marketing

In welchen Bereichen Künstliche Intelligenz für Medienunternehmen schon interessant ist, haben wir hier beschrieben.

Nun hat Online-Marketing-Experte Axel Zawierucha die Potentiale und Grenzen von KI für sein Fachgebiet unter die Lupe genommen. Daraus ist ein Whitepaper entstanden, dass u.a. die Relevanz von Künstlciher Intellligenz für Suchmaschinen-Optimierung, SEA und Content-Erzeugung in den Blick nimmt. Auch Klaus Eck gibt in der kostenfrei erhältlichen Publikation seine Einschätzung aus der Sicht des Content Marketings. Klare Leseempfehlung von uns.

Hier können Sie das Whitepaper zu Künstlicher Intelligenz im Online-Marketing anfordern.

Erfahrungsbericht: Wie die Helaba ihr Firmenkundengeschäft digitalisiert

Dr. Gerhard Kebbel ist Bereichsleiter des Strategieprojekts Digitalisierung der Helaba (Landesbank Hessen-Thüringen). Der folgende Artikel ist zuerst erschienen bei Management Circle. Veröffentlichung hier mit freundlicher Genehmigung des Autors.

„Digitalisierung? Ein superspannendes Thema. Nur – uns betrifft das nicht. Wir sind eine Manufaktur.“ Der Bereichsleiter aus dem Firmenkundenvertrieb lächelte mich an. Ich sollte das Digitalisierungsprojekt in der Helaba starten – „Neues wagen“. Und dann, gleich zu Beginn, das. Aber die Aussage entsprang tiefster Überzeugung: Digitalisierung Weiterlesen

Diversität in der Geschäftsführung führender deutscher Buchverlage

Status

Aljoscha Walser

Die Ausgangsthese unserer neuesten Studie lautet: Was erfolgreiche von erfolglosen Verlagen unterscheidet, ist auch eine Frage der Organisation.
Unser Interesse galt dabei u.a. der Frage, ob Diversität in der Führung (Geschäftsführung oder Aufsichtsgremien) mit dem Erfolg von Verlagen korreliert.

Die wesentlichen Ergebnisse unserer Untersuchung werden erstmalig Ende April 2017 auf dem Publishers‘ Forum in Berlin vorgestellt. Hier ein erster interessanter Befund:

Wie divers ist die Geschäftsführung deutscher Buchverlage besetzt?

Industrialisiert endlich die Industrialisierung!

„Standardsoftware, Best Practice, Automatisierung von Prozessen“  so oder so ähnlich lauten die Schlagworte derer, die die Industrialisierung der Publishing-Industrie zu ihrem Geschäft gemacht haben. Für ihr Mantra haben Berater, Softwarehersteller und Dienstleister sehr gute Argumente. In einem Hochlohnland wiederkehrende und planbare Prozesse nicht zu automatisieren ist ein Fehler. Hinzu kommt, dass manuelle Verarbeitung viele Nachteile hat: Die Prozessqualität schwankt, die Verarbeitung ist teuer und bindet wertvolle Ressourcen. Weiterlesen

Wird Künstliche Intelligenz (KI) alles verändern?

Dr. Jürgen Schmidhuber ist sich sicher, dass Künstliche Intelligenz (KI) alles ändern wird, und er arbeitet daran. Bei der Recherche zum Thema KI bin ich über diesen Vortrag gestolpert. Eigentlich erschien er mir zu lang, aber der Vortrag ist Weiterbildung pur. Weniger seiner Form nach, dafür aber inhaltlich. Weiterlesen

Wirkungsweise und Einsatzpotentiale Künstlicher Intelligenz (KI) im Publishing

Dieser Beitrag beleuchtet, warum langfristig an der Automatisierung des Automatisierbaren auch in der Publishing-Industrie nur die Holzwege vorbeiführen und welche Rolle KI in der Publishing Industrie einnehmen kann und muss.

Auf dem technologischen Spielfeld der Digitalisierung, dessen Eckpunkte mit buzz words wie „Big Data“, „Cloud Computing“, „Deep Learning“, „Automatisierung“ und „Virtual Reality“ abgesteckt sind, wird kein Thema mit mehr Ambivalenz betrachtet als künstliche Intelligenz (KI) Weiterlesen

Finanzieren Banken lieber Geschäfte des 20. Jahrhunderts?

Es besteht kein Zweifel. Deutschlands ökonomische Zukunft hängt weniger von Stahl, Kohle, Steinen, Mörtel oder Maschinen ab als von Software. Software alleine ermöglich die Transformation unserer Wirtschaft ins 21. Jahrhundert. Ohne industrielle Softwareentwicklung hat Deutschland als Sozialstaat keine Zukunft. Wenn man jedoch die aktuelle Studie der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) liest, erkennt man schnell, dass Deutschland ein Problem hat: Wie finanzieren Firmen die notwendige Digitalisierungsanpassung und damit indirekt die Softwareindustrie? Weiterlesen